Informationen zu Hydranten

 

Rauchmelder retten Leben!


Kalender
<< April 2019 >> 
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
222324262728
2930     
Nächste Termine
Social Networking
Facebook 
Startseite

Einsatz 20/2007

Unwettereinsatz 29.09.2007

20. Samstag, 29.09.2007,  Großalmerode, Gerichtsstraße, u.a.

Alarmierungsstichwort: TH - Hochwasser

Alarmierungszeit: 02:23 Uhr

Eingesetztes Personal: 18 FF Großalmerode

Eingesetzte Einheiten: KdoW, ELW 1, LF 10/6, TLF 16/25, GW-N

Einsatzende: 04:30 Uhr

Durch anhaltende, starke Niederschläge am 27., 28. und 29.09.2007 in ganz Nord- und Osthessen, insbesondere auch im Werra-Meißner-Kreis, wurde die Feuerwehren Großalmerode am 29.09.2007, um 02:23 Uhr das erste Mal in einer ganzen Reihe von Einsätzen zu einem Einsatz alarmiert. Aufgrund der sehr großen Wassermassen drohten die Gelster - Einlässe im Stadtgebiet von Großalmerode durch Treibgut zu überfluten. An insgesamt drei Einlässen (Gerichtsstraße, Mittelstraße und In den Steinen) wurden daraufhin die Gitter der kanalisierten Gelster gereinigt und von Ästen und Unrat befreit, so dass sichergestellt war, dass die Gelster trotz der riesigen Wassermassen gut ab- bzw. durchfließen konnte. Gegen 04:30 Uhr konnte dieser Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr Großalmerode war mit insgesamt 13 Einsatzkräfte und 4 Fahrzeugen im Einsatz.

Von einer nunmehr ungestörten Nachtruhe konnte jedoch keine Rede sein. Bereits um 08:33 Uhr wurden die Feuerwehren Großalmerode und Rommerode zu einem weiteren Einsatz gerufen. Angesichts einer zwischenzeitlich weiteren Einsatzstelle in Rommerode, wurde die Feuerwehr Rommerode jedoch in Richtung dieser Einsatzstelle umgeleitet und die Feuerwehr Großalmerode führte den Einsatz alleine durch. In der Kassler Straße in Großalmerode war ein Wohnhauskeller mit Wasser voll gelaufen. Das Wasser bahnte sich seinen Weg durch das Mauerwerk des Hauses und setzte den Keller bis zu 30 cm unter Wasser. Mit Tauchpumpe und Wassersauger wurde der Keller wieder trocken gelegt und die undichte Wand mit Sandsäcken so umringt, dass das Wasser kontrolliert zu einem Punkt im Keller laufen konnte, von wo aus es dann ohne größere Mühen nach draußen gepumpt werden konnte. Gegen 11:00 Uhr konnte die Einsatzstelle an den Hausbesitzer übergeben werden, der mit eigenen Mittel den Keller weiter auspumpen konnte. Bereits während dieses Einsatzes in der Kassler Straße wurden Teile der Feuerwehr Großalmerode nach Trubenhausen abgezogen, da dort die Gelster drohte über die Ufer zu fluten bzw. das Klärwerk zu überfluten.

Verzugslos wurden die verbliebenen Einsatzkräfte in Großalmerode, nach dem Einsatz in der Kassler Straße, zu einem weiteren überfluteten Keller in der Straße Unter dem Felsenkeller gerufen. Auch hier wurde der Keller mit Tauchpumpe und Wassersauger trocken gelegt und danach dem Eigentümer wieder übergeben, der nachfolgend in der Lage war, den Keller aus eigener Kraft trocken zu halten. Um ca. 12:20 Uhr konnte auch dieser Einsatz beendet werden.

Der Unwettereinsatz war jedoch hiermit nicht beendet. Die in Goßalmerode tätigen Kräfte wurden zur Bereitschaft im Feuerwehrhaus in der Niedergutstraße zusammengezogen. Hier verpflegten diese erst einmal, da viele Kräfte noch nicht einmal ein Frühstück zu sich genommen hatten.

Im Rahmen der Bereitschaft wurden durch den GW-N (Gerätewagen Nachschub) in Hess.-Lichtenau 200 Sandsäcke vom zentralen Sandsackfüllplatz für den Werra-Meißner-Kreis, auf dem Parkplatz Hopfelder Straße in HeLi, abgeholt. Die dort eingesetzten Kräfte, auch vom THW aus Großalmerode, waren schon den ganzen Tag dabei, mehrere tausend Sandsäcke zu befüllen (siehe auch unter www.fw-heli.de). Diesen Kräften gilt an dieser Stelle unser herzlicher Dank.

50 Sandsäcke wurden danach unverzüglich in Weißenbach verbaut, um einem überlaufenden Kanal in einen danebenliegenden umzuleiten.

Gegen 16:45 Uhr konnte die Bereitschaft dann aufgehoben werden. Während der Unwettereinsätze ab 08:33 Uhr waren alle Fahrzeuge der Feuerwehr Großalmerode, sowie insgesamt 18 Einsatzkräfte im Einsatz.


20-07_DSC00199.jpg 20-07_DSC00200.jpg 20-07_DSC00201.jpg 20-07_DSC00202.jpg 20-07_PICT0004.jpg 23-07_PICT0014.jpg 23-07_PICT0015.jpg 23-07_PICT0019.jpg 23-07_PICT0021.jpg 23-07_PICT0027.jpg 23-07_PICT0028.jpg 23-07_PICT0029.jpg 23-07_PICT0030.jpg 23-07_PICT0034.jpg 23-07_PICT0035.jpg 23-07_PICT0037.jpg 23-07_PICT0039.jpg 23-07_PICT0046.jpg 23-07_PICT0047.jpg 23-07_PICT0048.jpg 23-07_PICT0050.jpg 23-07_PICT0051.jpg 23-07_PICT0055.jpg 23-07_PICT0060.jpg 23-07_PICT0061.jpg 23-07_PICT0064.jpg 23-07_PICT0065.jpg 23-07_trubenhausen-1.jpg


Bericht und Fotos: © Feuerwehr Großalmerode

Aktualisiert (Dienstag, den 24. Mai 2011 um 21:13 Uhr)

 
smile.amazon.de


Wetter in Großalmerode
Wettergefahren



Hochwasserportal